Multiple Sklerose - Das Coimbra Protokoll

     

Seit vielen Jahren ist bekannt, daß in sonnigen Ländern seltener immunologische Erkrankungen, wie zB. die multiple Sklerose auftreten. Desto mehr Sonne ein Mensch ausgesetzt ist, desto höher ist der Vitamin D Spiegel im Blut der entsprechenden Person. Dr. Coimbra, ein brasilianischer Arzt, hat ein Therapieschema entwickelt, das auf sehr hohen Dosen von Vitamin D aufbaut. Seine bisherigen Erfolge in der Behandlung von MS, Psoriasis, Parkinson, Vitiligo und rheumatischen Erkrankungen sind sehr ermutigend. 

Da hohe Dosen von Vitamin D erhebliche Veränderungen im Claciumstoffwechsel verursachen, ist eine ärztliche Überwachung der Einnahme unumgänglich. Von einer Selbstmedikation ist daher dringend abzuraten.

Ob diese Therapie Einzug in den "schulmedizinischen" Alltag finden wird, bleibt abzuwarten. Vitamin D kann nicht patentiert werden, so daß ein großes Interesse der Pharmaindustrie an der Erforschung dieser Substanz nicht zu erwarten ist.



 

Die Hochdosistherapie mit Vitamin D scheint bei MS, Psoriasis, Vitiligo und rheumatischen Erkrankungen sehr effektiv zu sein.

Wenn die Ursache gefunden ist, kann die Behandlung beginnen ... 

Die Risikofaktoren für eine Schwermetallbelastung des Organismus sind leider vielfältig. Regelmäßiger Fischkonsum...

Neurodermitis entsteht häufig aufgrund einer gestörten Darmflora ...